Der durchschnittliche Internetnutzer verfügt über mehr als 25 Internetkonten, die für unterschiedlichste Absichten angelegt werden. Neben Accounts für E-Mail-Dienste oder soziale Netzwerke, benötigen Nutzer Zugang zu Lernplattformen oder Onlineshoppingdiensten. Jedes dieser Internetkonten repräsentiert eine individuelle Digitale Identität. Jede dieser Identitäten umfasst wiederum unterschiedlichste persönliche Angaben. Neben Informationen, die zur Authentifizierung eines Users genutzt werden, wie einer E-Mail-Adresse und einem Passwort, benötigen andere Dienste sehr persönliche und sensible Daten, wie die Bankverbindung zum Bezahlen und den Wohnort für die anschließende Lieferung einer Bestellung.

自学
语言: Deutsch
Advanced, Beginner, Cybersecurity, Internet

课程信息

Der durchschnittliche Internetnutzer verfügt über mehr als 25 Internetkonten, die für unterschiedlichste Absichten angelegt werden. Neben Accounts für E-Mail-Dienste oder soziale Netzwerke, benötigen Nutzer Zugang zu Lernplattformen oder Onlineshoppingdiensten. Jedes dieser Internetkonten repräsentiert eine individuelle Digitale Identität. Jede dieser Identitäten umfasst wiederum unterschiedlichste persönliche Angaben. Neben Informationen, die zur Authentifizierung eines Users genutzt werden, wie einer E-Mail-Adresse und einem Passwort, benötigen andere Dienste sehr persönliche und sensible Daten, wie die Bankverbindung zum Bezahlen und den Wohnort für die anschließende Lieferung einer Bestellung.

Der Umfang und die Vielfalt der persönlichen Informationen, die eine digitale Identität definieren kann, bieten Cyberkriminellen im Falle eines Datendiebstahls umfangreiche Möglichkeiten zum Datenmissbrauch. Der Schutz digitaler Identitäten gewinnt deshalb einen immer höheren Stellenrang.

Im Rahmen des Kurses werden wir beleuchten, wie eine Digitale Identität definiert wird und mit welchen Attributen eine solche Identität ausgestattet sein kann. Wir erläutern außerdem, mithilfe welcher Methoden eine Identität authentifiziert werden kann und welche Techniken zum Identitätsmanagement zur Verfügung stehen.

Ein weiterer Abschnitt des Workshops beschäftigt sich mit unterschiedlichen Angriffsformen auf Digitale Identitäten und gibt diesbezüglich Ratschläge, wie Nutzer ihre Daten besser schützen können. Ein wichtiger Bestandteil in diesem Zusammenhang ist das Wissen über sichere Passwörter, mögliche Angriffe gegen Passwörter und sichere Methoden zur Passwortspeicherung.

Inhalt:

  • Einführung und Definition
  • Identitätsmanagement
    • Arten von Identitätsmanagement
    • Technologien, Protokolle, Standards
  • Authentifizierung von Identitäten
  • Angriffe auf Identitäten
    • Identitätsdiebstähle
    • Angriffe auf Passwörter
    • Passwortsicherheit

Vorausgesetzte Kenntnisse:

  • Allgemeine IT-Kenntnisse

Kursniveau:

  • Grundlagen

Zielgruppe:

  • Alle, die viel im Internet unterwegs sind und sich vor Identitätsdiebstahl schützen wollen

Folgen Sie uns auf Twitter: @openHPI. Für Tweets zu diesem Kurs nutzen Sie bitte den Hashtag #identities2019.
Besuchen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/OpenHPI

Weitere Video Lectures finden Sie unter www.tele-task.de.

3 Kurse - 1 Zertifikat

Erstmals haben Sie die Gelegenheit, eine Prüfung über den Stoff aus drei openHPI-Workshops zum Thema Cybersecurity abzulegen. Gemeint sind neben diesem laufenden Workshop der im März startende Workshop Blockchain - Sicherheit auch ohne Trust Center und der Workshop Datensicherheit im Netz, für den Sie im Selbststudium noch immer eine Teilnahmebestätigung erwerben können. Bei erfolgreicher Absolvierung der Abschlussprüfung im Mai erhalten Sie erstmalig ein Zeugnis oder ein qualifiziertes Zertifikat, welches üblicherweise nur in 6-Wochen-Kursen vergeben wird. Weitere Infos zu diesem neuen Format und wie Sie sich dafür anmelden können, finden Sie hier.

订阅本课程

该课程是免费的。 只需在openHPI上注册一个帐户并参加课程!
现在注册吧

Learners

Current
Today
11,441
Course End
3月 06 2019
6,565
Course Start
2月 20 2019
5,468

证书要求

  • 课程证书 授予者需要至少取得课程总分的百分之 50%
  • 参与证明 授予者需要至少学习了所有课程资料的百分之 80%

欲知详情,请访问证书指南.

该课程提供者

Prof. Dr. Christoph Meinel

克里斯托弗·梅内尔教授是德国波茨坦哈索·普拉特纳研究院(HPI)院长。他是德国国家科学工程院 (acatech) 院士、计算机科学领域正教授(C4)并负责领导HPI互联网技术和系统研究组。他的主要研究领域包括未来网络技术,特别是信息安全和Web 3.0之语义网,以及社交和服务网。同时他也积极参与新型互联网应用的建设,专注于电子教育、远程教育和远程医疗领域。此外他也活跃在“设计思维(Design Thinking)”这个新的研究领域。他早期的研究工作主要集中于计算机科学领域的基础理论研究,如计算复杂度、基于有序二叉判定图的高效算法和数据结构设计。

克里斯托弗·梅内尔教授同时在IT系统工程领域和HPI设计思维学院面向本科生和硕士生授课。他是北京工业大学计算机科学学院名誉教授,是上海大学客座教授,也是卢森堡大学跨学科中心SnT(安全和信任中心)资深研究员。从2008年以来,他和斯坦福大学的拉里·莱弗教授(Prof. Larry Leifer)一起建立HPI-Stanford设计思维研究项目并担任组长。自2010年起,他执掌HPI 高性能计算实验室(Future SOC Lab)督导委员会。

克里斯托弗·梅内尔教授撰写或合著了10本图书和4本选集,同时也是众多会议论文集的编辑。他在高质量期刊和会议上共发表了超过400篇文章。他所拥有的高安全解决方案Lock-Keeper 国际专利已被西门子公司转为商用。他的新型移动课程录制和网络发布系统Tele-TASK 已被世界上多所大学和研究机构采用。他的针对互联网安全的虚拟tele-lab为互联网信息安全这个现实问题提供了获取实验数据的可能。最近开发的tele-board系统实现了创意团队的远程工作的支持。

克里斯托弗·梅内尔教授现任德国IPv6委员会主席、南非UTD Meraka 顾问委员会会长和SAP安全顾问委员会会员。在2006年他与哈索·普拉特纳教授(Prof. Hasso Plattner)一起主持了德国联邦总理安杰拉·默克尔博士(Dr. Angela Merkel)的德国首届“信息技术峰会”。他是特里尔大学通讯技术研究所的创始人,并于1998~2002年间担任该研究所所长。此外,克里斯托弗·梅内尔教授还担任一系列电子学术期刊的主编。