In diesem Prüfungskurs können Sie Ihr Wissen zum Thema Webtechnologien unter Beweis stellen. Die Fragen umfassen sowohl Basiswissen zum World Wide Web als auch Fragen zu bekannten Web-Anwendungen wie der Google Suche oder Online-Zahlungsmechanismen. Darüber hinaus gibt es einen praktischen Prüfungsteil (Peer Assessment), in dem Sie Ihre Fähigkeiten in der Web-Programmierung zeigen können. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Erfolg!

Information: Um an der Prüfung teilzunehmen, müssen Sie folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllt haben:

Die Teilnahme an den Wochenaufgaben in den einzelnen Kursen ist für diese Prüfung nicht relevant.

20 Oktober 2021 - 10 November 2021
Kurssprache: Deutsch

Kursinformationen

Das World Wide Web (kurz WWW) hat unser Zusammenleben revolutioniert. Viele Menschen nutzen den Begriff, der die wohl wichtigste Anwendung im Internet beschreibt, sogar synonym für Internet – so fest ist es in unserem Sprachgebrauch inzwischen verankert.

Auf openHPI haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend zum Thema Web-Technologien weiterzubilden. Dazu haben wir drei 2-wöchige kostenlose Kurse bereitgestellt, die sich inhaltlich wie folgt unterscheiden:

Sie können die Kurse einzeln mit Teilnahmebescheinigung und Leistungsnachweis abschließen. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine Prüfung über den Stoff aus allen drei Kursen abzulegen und dafür ein Qualifiziertes Zertifikat "Zum Web-Experten in 3 Schritten" zu erwerben. Sind Sie an einer Hochschule immatrikuliert, können Sie sich dafür sogar 2 ECTS-Punkte anerkennen lassen.

Für diesen Kurs einschreiben

Der Kurs ist kostenlos. Legen Sie sich einfach ein Benutzerkonto auf openHPI an und nehmen Sie am Kurs teil!
Jetzt einschreiben
Eingeschriebene Nutzer: 862

Anforderungen für Leistungsnachweise

  • Das Zertifikat erhält, wer es gebucht hat und den Leistungsnachweis erhalten hat. Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien für das Zertifikat.
  • Den Leistungsnachweis erhält, wer in der Summe aller benoteten Aufgaben mindestens 50% der Höchstpunktzahl erreicht hat.

Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien für Leistungsnachweise.

Dieser Kurs wird angeboten von

Prof. Dr. Christoph Meinel

Christoph Meinel (Univ.-Prof., Dr. sc. nat., Dr. rer. nat., 1954) ist wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts für Digital Engineering gGmbH (HPI). Christoph Meinel ist ordentlicher Professor (C4) für Informatik und hat den Lehrstuhl für Internet-Technologien und Systeme am HPI inne. Seine besonderen Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Internet- und Informationssicherheit und Web 3.0: Semantic, Social, Service Web, sowie im Bereich innovativer Internetanwendungen und Systeme, vor allem zum e-Learning & Tele-Teaching und zur Telemedizin. Daneben ist er aktiv in der Innovationsforschung rund um die Stanforder Innovationsmethode des Design Thinking. Frühere Forschungsinteressen lagen im Bereich der theoretischen Grundlagen der Informatik in den Gebieten Komplexitätstheorie und effiziente OBDD-basierte Algorithmen und Datenstrukturen.

Christoph Meinel lehrt am HPI in den Bachelor- und Masterstudiengängen "IT-Systems Engineering" und in der School of Design Thinking. Er bietet MOOCs an auf der openHPI-Plattform und betreut zahlreiche Doktoranden. Zudem ist er Honorarprofessor an der Informatik-Fakultät der Technischen Universität Peking und lehrt als Gastprofessor an der Shanghai Universität. An der Universität Luxembourg ist er Research Fellow am interdisziplinären Zentrum (SnT). Zusammen mit Prof. Larry Leifer von der Stanford University ist er Programmdirektor des HPI-Stanford Design Thinking Research Programms.

Christoph Meinel ist Autor bzw. Co-Autor von 9 Büchern und 4 Anthologien sowie diversen Tagungsbänden. Er hat mehr als 400 wissenschaftliche Arbeiten in angesehenen wissenschaftlichen Journalen und auf internationalen Konferenzen veröffentlicht. Darüber hinaus ist er Herausgeber der elektronischen Fachzeitschriften ECCC – Electronic Colloquium on Computational Complexity, ECDTR - Electronic Colloquium on Design Thinking Research, des IT-Gipfelblogs und des tele-TASK-Archivs.