Haben Sie eine kreative Idee im Kopf oder bereits einen ersten Prototypen entwickelt? Dann wird es höchste Zeit, sich über den Schutz der Erfindung und eine Patentierung Gedanken zu machen.
In diesem 3-wöchigen Kurs zeigen wir Ihnen, welche Schutzrechte es gibt und welche Vorteile ein Patent bietet. Dabei möchten wir insbesondere das Urheberrecht vom Patentrecht abgrenzen. Wir werden darauf eingehen, wem typischerweise eine Software-Entwicklung gehört und warum es sinnvoll sein könnte, ein Patent darauf anzumelden. Außerdem erfahren Sie, was dabei zu beachten ist und wie die übliche Vorgehensweise aussieht. Zuletzt werden wir auf Open Source Software zu sprechen kommen und diskutieren, welche Parallelen zwischen Patenten und Open Source bestehen.

Al ritmo de cada usuario
Idioma: Deutsch
Advanced, Professional Skills

Información del curso

Haben Sie eine kreative Idee im Kopf oder bereits einen ersten Prototypen entwickelt? Dann wird es höchste Zeit, sich über den Schutz der Erfindung und eine Patentierung Gedanken zu machen.
In diesem 3-wöchigen Kurs zeigen wir Ihnen, welche Schutzrechte es gibt und welche Vorteile ein Patent bietet. Dabei möchten wir insbesondere das Urheberrecht vom Patentrecht abgrenzen. Wir werden darauf eingehen, wem typischerweise eine Software-Entwicklung gehört und warum es sinnvoll sein könnte, ein Patent darauf anzumelden. Außerdem erfahren Sie, was dabei zu beachten ist und wie die übliche Vorgehensweise aussieht. Zuletzt werden wir auf Open Source Software zu sprechen kommen und diskutieren, welche Parallelen zwischen Patenten und Open Source bestehen.

Inhalt:

  • Übersicht Schutzrechte
  • Schutzrechte für Ausgründungen
  • Gewerbliche Schutzrechte für Software: eine Einführung
  • Was sind Erfindungen und wann erhält man ein Patent?
  • Patentierungsstrategie
  • Auf welche „computer-implementierten Erfindungen“ werden Patente erteilt?
  • Patente und Software
  • KI und Blockchain
  • Open Source

Folgen Sie uns auf Twitter: @openHPI Nutzen Sie gern den Hashtag #ITRecht2019 für Tweets zu diesem Kurs. Besuchen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/OpenHPI

Weitere Video Lectures finden Sie unter www.tele-task.de.

Matricularme en este curso

El curso es gratuito. Solo tiene que crear una cuenta en openHPI ¡y ya puede hacer el curso!
Matricularme ahora

Learners

Current
Today
2.492
Course End
mar 27, 2019
1.340
Course Start
mar 06, 2019
1.147

Requisitos para el certificado

  • Obtenga un certificado de estudios al obtener más del 50% del número máximo de puntos de todos los trabajos evaluados.
  • Obtenga una confirmación de participación al completar al menos el 50% del material del curso.

Para saber más, consulte la guía de certificados.

Curso impartido por

Prof. Dr. Christian Czychowski

German Attorney at Law, Certified Information Technology Lawyer, Certified Copyright and Media Lawyer, admitted at the European Trade Mark Office, Partner, Berlin
He studied law and musicology at the University of Bonn. There, he also worked as scholarly assistant at the Institute for Administrative Law. From 1990 until 1992, Christian Czychowski was managing director of the Klassische Philharmonie Düsseldorf. He worked as a summer associate for the consulting firm McKinsey & Co. in the media branch. His doctorate thesis deals with Copyright Contract Law of Eastern Europe.
Christian Czychowski is a co-editor of the Manual of Intellectual Property in the Internet, a co-author of the Manual of Copyright and has specialized in IT-Law, Copyright Law, Cyber law and Licensing.
Since 1997 he works for BOEHMERT & BOEHMERT (since 2002 as a partner) in their Berlin office. He holds lectures at the University of Potsdam and is elected-member of the Committee for Copyright and Publishing Rights of the German Society of Industrial Property and Copyright (GRUR) as well as elected-member of the Committee on Certified IT-Lawyers of the Berlin Bar.

Dr. Jakob Valvoda

Dr. Jakob Valvoda is a patent attorney at BOEHMERT & BOEHMERT and a computer scientist. He studied computer science at the RWTH Aachen and at the École Polytechnique Fédérale de Lausanne and received his PhD on the subject of virtual reality at the RWTH Aachen. Accordingly, the focus of his practice as a patent attorney lies in the area of software protection and protection of computer-implemented inventions, for example in the fields of artificial intelligence, blockchain, information security, cryptography and computer graphics. Jakob Valvoda has extensive experience in proceedings before the German and European Patent Offices as well as before international patent offices, the German Federal Patent Court and the Boards of Appeal of the European Patent Office. He also advises clients on technical issues relating to open source software and internet piracy. Dr. Jakob Valvoda holds lectures for the European Patent Academy of the European Patent Office and is lecturer at the Georg-August-Universität Göttingen.