Das Internet, das 1969, im selben Jahr wie die erste Mondlandung und das legendäre Woodstock-Festival, aus der Vernetzung von gerade einmal vier Computern in Kalifornien hervorging, hat sich in 50 Jahren zu einer einmaligen, weltumspannenden Infrastruktur entwickelt. Mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung ist durch das Internet vernetzt. Die revolutionäre Form der Übermittlung jeglicher Art von Daten zwischen Orten dieser Erde ließ das Netz der Netze zum unverzichtbaren Rückgrat der Gesellschaften werden. Die Nutzerzahlen explodierten auf inzwischen vier Milliarden Menschen (davon 57 Millionen in Deutschland), eine Innovation jagte die nächste. Das Tempo des dramatischen Wandels, den das Internet hervorrief und noch immer antreibt, ist enorm und für manchen atemberaubend. Viele bekannte und noch mehr unbekannte Persönlichkeiten prägten die Entwicklung des Internets. Doch die spannende Erfolgsgeschichte zeigt auch, dass es Schattenseiten der Entwicklung gibt. Was ist aus der ursprünglichen Hoffnung auf eine Demokratisierung der Kommunikation geworden? Inwieweit hat das Internet Zugang zu besseren Bildungschancen ermöglicht? Wie nutzen große Internet-Konzerne und Regierungen das Netz der Netze? Wie gläsern ist der durchs Internet vernetzte Mensch, wie sicher kann er über dieses Netzwerk kommunizieren? Was machen wir Menschen mit dem Internet und was macht das Internet mit uns? Befindet sich das 50 Jahre alte Internet in einer Art Midlife Crisis, steht es angesichts von immer mehr manipulierten Inhalten an einem Wendepunkt? Wie abhängig sind wir mittlerweile von dieser Technologie und wie geht es mit ihr weiter? Solche und ähnliche Fragen versucht unser openHPI-Kurs mit Ihnen zusammen zu beantworten und zu diskutieren. Nehmen Sie außerdem Teil an unserer großen **Mitmachaktion "Internet 100 - wie das Internet im Jahr 2069 aussieht"**.
October 28, 2019 - December 8, 2019
Language: Deutsch

Course information

Warum Sie an diesem Kurs teilnehmen sollten

Wenn Sie an unserem sechswöchigen kostenlosen Online-Kurs teilnehmen, erwarten Sie spannende Lehr-Videos und -Materialien, aufschlussreichen Selbsttests und Prüfungen sowie regen Debatten im Nutzer-Forum:

Folgende Inhalte werden Sie nach Kursabschluss verstehen,

  • wie das technische Konstruktionsprinzip des Internets in seinen Grundzügen aussieht
  • wie Daten mit Signalen von einem Computer zum anderen übertragen werden
  • wie Datenpakete ihren Weg durch die miteinander verknüpften Einzelnetze des Internets finden
  • wie auch mobile Geräte, Sensoren und Maschinen miteinander über das Internet kommunizieren
  • welche Anwendungen dafür sorgen, dass Sie im World Wide Web surfen und E-Mails oder Filme versenden bzw. empfangen können
  • dass die Sicherheit im Internet – da sie kein von Anfang an mit bedachtes Konstruktionsmerkmal ist – gegen mögliche Angriffe geschützt werden muss.

Sie werden aber auch bewerten können,

  • was die entscheidenden Persönlichkeiten und Meilensteine in der bisherigen Entwicklung des Internets waren
  • welche Entwicklungen im seit 50 Jahren bestehenden Internet zum Erfolg oder Misserfolg wurden
  • welche wichtige Rolle das Internet in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik eingenommen hat
  • wie das Internet für kriminelle Zwecke missbraucht wird und wie man sich davor schützen kann
  • welche Entwicklung das Internet in Zukunft nehmen dürfte.

Zeitaufwand und Prüfungsform

Für die Kursteilnahme sollten Sie, abhängig von Ihrem Vorwissen, 3-6 Stunden pro Woche Zeit einplanen. Die geschätzte Zeit beinhaltet die Beschäftigung mit den bereitgestellten Lernmaterialien und Selbstests. Zusätzlich ist jede Woche eine benotete Hausaufgabe mit einer Bearbeitungszeit von 60 Minuten angesetzt. Der Arbeitsaufwand dieses Kurses entspricht 2 ECTS Punkten. Übrigens: Am 29.10.2019 wird der internationale Tag des Internets gefeiert. Pünktlich zu diesem Event startet der Kurs. Alle erfolgreichen Kursteilnehmer erhalten ihr Zeugnis bzw. das qualifizierte Zertifikat ca. eine Woche nach Kursende.

Machen Sie mit bei unserer Aktion Internet 100!

Geben Sie Ihre persönliche Prognose ab, wie das Netz der Netze im Jahr 2069 aussehen wird – wenn es also mit 100 Jahren doppelt so alt ist wie jetzt. Posten Sie Ihre individuelle Vorhersage und Vision unbedingt im offenen Diskussionsforum unseres Kurses. Denn openHPI möchte die Schwarm-Intelligenz der mehr als 4.000 Internetnutzer in diesem Kurs nutzen.

Optimisten, Realisten, Pessimisten – alle sind aufgerufen, ihre eigenen Ideen zu präsentieren, sich mit den anderen Kursteilnehmern auszutauschen, deren Stellungnahmen zu kommentieren und zu bewerten. So können wir gemeinsam Ideen entwickeln, was ein guter Entwicklungspfad des Internets sein wird und welche Auswüchse unerwünscht sind.

Den Verlauf und das Ergebnis der Diskussionen werden die Wissenschaftler das Hasso-Plattner-Instituts dokumentieren. In 50 Jahren kann die Welt dann auf dieses historische Dokument zurückblicken und erkennen, wie nahe wir in unserer Vorausschau von 2019 der Realität im Jahr 2069 gekommen oder wie fern wir ihr geblieben sind.

Social Media und Sonstiges

Folgen Sie uns auf Twitter: @openHPI. Für Tweets zu diesem Kurs nutzen Sie bitte den Hashtag #internetworking2019
Besuchen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/OpenHPI

Weitere Video Lectures finden Sie unter www.tele-task.de.

Enroll me for this course

The course is free. Just register for an account on openHPI and take the course!
Enroll me now
Learners enrolled: 5084

Certificate Requirements

  • Gain a qualified certificate by booking it and gaining a record of achievement. Find out more in the qualified certificate guidelines.
  • Gain a record of achievement by earning more than 50% of the maximum number of points from all graded assignments.
  • Gain a confirmation of participation by completing at least 50% of the course material.

Find out more in the certificate guidelines.

This course is offered by

Prof. Dr. Christoph Meinel

Professor Dr. Christoph Meinel (Univ. Prof., Dr. sc. nat., Dr. rer. nat., 1954) is Scientific Director and CEO of the Hasso Plattner Institute for Digital Engineering gGmbH (HPI) . He is a full professor (C4) for computer science and holds a chair at HPI on Internet Technologies and Systems . His areas of research focus on future Internet technologies, in particular Information Security, Web 3.0: Semantic Web, Social and Service Web, as well as on innovative Internet applications, especially in the domains of e-learning, tele-teaching and tele-medicine. Besides, he is scientifically active in the field of innovation research Design Thinking. His earlier research work concentrated on the theoretical foundation of computer science in the areas of computational complexity and the design of efficient (OBDD-based) algorithms and data structures.

Christoph Meinel teaches in the Bachelor and Master courses in IT-Systems Engineering and at the HPI School of Design Thinking. He is honorary professor at the Computer Sciences School at Beijing University of Technology, visiting professor at Shanghai University in China, and a senior research fellow at the Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust (SnT) at the University of Luxembourg. Since 2008, together with Larry Leifer from Stanford University, he is program director of the HPI-Stanford Design Thinking Research Program. Since 2010, he chairs the Steering Committee of the HPI Future SOC lab .

Christoph Meinel is author/co-author of 10 books and 4 anthologies, as well as editor of various conference proceedings. More than 400 of his papers have been published in high-profile scientific journals and at international conferences. His high-security solution Lock-Keeper is internationally patented and licensed by Siemens AG. His tele-TASK system provides an innovative mobile system for recording and Internet broadcasting lectures and presentations used in many universities all-over the world. The virtual tele-lab for Internet Security provides the possibility to get hands-on experiences in practical issues of Internet and information security. The recently developed tele-Board supports remote work of creative teams.

Christoph Meinel is a member of acatech, the German academy of sciences and engineering. He is chairman of the German IPv6 council and of the advisory board of UTD Meraka in South Africa, and a member of the SAP Security Advisory Board. In 2006, he hosted together with Hasso Plattner the first German "National IT-Summit" of the German Federal Chancellor Dr. Angela Merkel. From 1998 to 2002 he was the founder and CEO of the Research Lab "Institute for Telematics" in Trier. Christoph Meinel is chief editor of the scientific electronic journals ECCC - Electronic Colloquium on Computational Complexity and ECDTR - Electronic Colloquium on Design Thinking Research , the IT-Gipfelblog , and the tele-TASK archive.

Your request has been sent to our support team, and will be answered as soon as possible.

Thank You!

Oops something went wrong.

Back