Aus unserem täglichen Leben ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen das World Wide Web, um an Informationen zu gelangen, tauschen uns über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter aus, nutzen E-Mail und greifen auch innerhalb eines Unternehmens, in abgeschirmten Intranets auf die Internettechnologien zu. In diesem Kurs lernen Sie, auf welchen technologischen Grundlagen das weltumspannende Internet arbeitet. Dabei werden zuerst die Funktionsprinzipien und Technologien der lokalen Netzwerke (LANs) und der Weitverkehrsnetzwerke (WANs) erläutert. Anschließend werden das dem Internet zugrunde liegende TCP/IP-Referenzmodell sowie dessen Protokolle und zahlreichen Anwendungen allgemeinverständlich dargestellt. Der Teilnehmer gewinnt in diesem Kurs einen tiefgehenden Einblick in die komplexe Welt der Internet-Technologien.

Selbststudium
Kurssprache: Deutsch

Kursinformationen

Aus unserem täglichen Leben ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen das World Wide Web, um an Informationen zu gelangen, tauschen uns über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter aus, nutzen E-Mail und greifen auch innerhalb eines Unternehmens, in abgeschirmten Intranets auf die Internettechnologien zu. In diesem Kurs lernen Sie, auf welchen technologischen Grundlagen das weltumspannende Internet arbeitet. Dabei werden zuerst die Funktionsprinzipien und Technologien der lokalen Netzwerke (LANs) und der Weitverkehrsnetzwerke (WANs) erläutert. Anschließend werden das dem Internet zugrunde liegende TCP/IP-Referenzmodell sowie dessen Protokolle und zahlreichen Anwendungen allgemeinverständlich dargestellt. Der Teilnehmer gewinnt in diesem Kurs einen tiefgehenden Einblick in die komplexe Welt der Internet-Technologien.

Für die Kursteilnahme sollten Sie, abhängig von Ihrem Vorwissen, 3-6 Stunden pro Woche Zeit einplanen. Die geschätzte Zeit beinhaltet die Beschäftigung mit den bereitgestellten Lernmaterialien und Selbstests. Zusätzlich ist jede Woche eine benotete Hausaufgabe mit einer Bearbeitungszeit von 60 Minuten angesetzt. Der Arbeitsaufwand dieses Kurses entspricht 2 ECTS Punkten

Neu - jetzt buchbar:

Folgen Sie uns auf Twitter: @openHPI
Besuchen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/OpenHPI

Weitere Video Lectures finden Sie unter www.tele-task.de.

Lernmaterial

  • Woche 1:

    Einführung - Das Internet ist schon toll und allgegenwärtig. Aber wie funktioniert es überhaupt?
  • Woche 2:

    Netzwerktechniken - Wie können Nachrichten von einem Computer, Smartphone oder Tablet an Freunde oder Bekannte im Nachbarhaus oder ans andere Ende der Welt übertragen werden?
  • Woche 3:

    Internetworking mit IP - Wie findet ein Datenpaket seinen Weg im Internet, das doch aus vielen verschiedenen, miteinander verknüpften Einzelnetzwerken ganz unterschiedlicher Technologien besteht?
  • Woche 4:

    Internet heute - Wie ist es möglich, dass auch Smartphones, Haushaltsgeräte, Autos, u.a. über das Internet via IPv6 miteinander kommunizieren können?
  • Woche 5:

    Transportprotokolle TCP und UDP - Wer garantiert, dass meine Daten bei Ihrer langen Reise durch das Internet über verschiedene Netzwerke hinweg unbeschädigt ihr Ziel erreichen?
  • Woche 6:

    Internetanwendungen - Was fehlt nun noch, um im Web zu surfen und E-Mails oder Filme über das Internet senden und empfangen zu können?
  • Abschlussprüfung

  • I like, I wish

Für diesen Kurs einschreiben

Der Kurs ist kostenlos. Legen Sie sich einfach ein Benutzerkonto auf openHPI an und nehmen Sie am Kurs teil!
Jetzt einschreiben

Lernende

Aktuell
Heute
11.665
Kursende
31. Oktober 2016
7.924
Kursstart
5. September 2016
5.491

Anforderungen für Leistungsnachweise

  • Das Zertifikat erhält, wer es gebucht hat und den Leistungsnachweis erhalten hat. Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien für das Zertifikat.
  • Den Leistungsnachweis erhält, wer in der Summe aller benoteten Aufgaben mindestens 50% der Höchstpunktzahl erreicht hat.
  • Die Teilnahmebestätigung erhält, wer auf zumindest 50% der Kursunterlagen zugegriffen hat.

Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien für Leistungsnachweise.

Dieser Kurs wird angeboten von

Prof. Dr. Christoph Meinel

Christoph Meinel (Univ.-Prof., Dr. sc. nat., Dr. rer. nat., 1954) ist wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts für Digital Engineering gGmbH (HPI). Christoph Meinel ist ordentlicher Professor (C4) für Informatik und hat den Lehrstuhl für Internet-Technologien und Systeme am HPI inne. Seine besonderen Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Internet- und Informationssicherheit und Web 3.0: Semantic, Social, Service Web, sowie im Bereich innovativer Internetanwendungen und Systeme, vor allem zum e-Learning & Tele-Teaching und zur Telemedizin. Daneben ist er aktiv in der Innovationsforschung rund um die Stanforder Innovationsmethode des Design Thinking. Frühere Forschungsinteressen lagen im Bereich der theoretischen Grundlagen der Informatik in den Gebieten Komplexitätstheorie und effiziente OBDD-basierte Algorithmen und Datenstrukturen.

Christoph Meinel lehrt am HPI in den Bachelor- und Masterstudiengängen "IT-Systems Engineering" und in der School of Design Thinking. Er bietet MOOCs an auf der openHPI-Plattform und betreut zahlreiche Doktoranden. Zudem ist er Honorarprofessor an der Informatik-Fakultät der Technischen Universität Peking und lehrt als Gastprofessor an der Shanghai Universität. An der Universität Luxembourg ist er Research Fellow am interdisziplinären Zentrum (SnT). Zusammen mit Prof. Larry Leifer von der Stanford University ist er Programmdirektor des HPI-Stanford Design Thinking Research Programms.

Christoph Meinel ist Autor bzw. Co-Autor von 9 Büchern und 4 Anthologien sowie diversen Tagungsbänden. Er hat mehr als 400 wissenschaftliche Arbeiten in angesehenen wissenschaftlichen Journalen und auf internationalen Konferenzen veröffentlicht. Darüber hinaus ist er Herausgeber der elektronischen Fachzeitschriften ECCC – Electronic Colloquium on Computational Complexity, ECDTR - Electronic Colloquium on Design Thinking Research, des IT-Gipfelblogs und des tele-TASK-Archivs.