Im Kurs "Datenschutz für Einsteigerinnen und Einsteiger“ lernen Sie die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes in Deutschland kennen. Wir wollen unter anderem auf folgende wesentliche Elemente eingehen:

  • Betroffenenrechte
  • Auftragsverarbeitungsvereinbarung
  • Verfahrensverzeichnis
  • Datenschutzfolgenabschätzung
  • Voraussetzungen für ein Datenschutzmanagementsystem gemäß DSGVO

Zuletzt erfahren interessierte Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer, was im Falle einer Datenpanne zu unternehmen ist.

Selbststudium
Kurssprache: Deutsch

Kursinformationen

Frau Dr. Ina Haarhoff, Justiziarin am Hasso-Plattner-Institut, stellt im Kurs "Datenschutz für Einsteiger" die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes in Deutschland dar. Sie erklärt wesentliche Elemente wie die Betroffenenrechte, die Auftragsverarbeitungsvereinbarung, das Verfahrensverzeichnis und die Datenschutzfolgenabschätzung. Außerdem erläutert sie die Voraussetzungen für ein Datenschutzmanagementsystem, das den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) genügt. Schlussendlich erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer konkrete Hinweise, was im Falle eine Datenpanne zu unternehmen ist.

Zielgruppe:
Der Kurs richtet sich in erster Linie an Start-ups und andere junge Unternehmen bzw. solche, die es werden wollen.

Vorkenntnisse:
Dieser Kurs ist ein Einsteigerkurs. Sie benötigen keinerlei Vorwissen.

Lernmaterial

  • Woche 1:

    1. Einführung in das Datenschutzrecht 2. Grundsätze des Datenschutzes 3. Betroffenenrechte
  • Woche 2 :

    4. Umgang mit Beschäftigtendaten 5. Umgang mit Kundendaten 6. Technisch-organisatorische Maßnahmen
  • Woche 3:

    7. Auftragsverarbeitungsvereinbarungen (AV-Vereinbarungen) 8. Datenschutzfolgenabschätzung
  • Woche 4 :

    9. Das Datenschutzmanagementsystem 10. Verhalten bei Datenpannen

Für diesen Kurs einschreiben

Der Kurs ist kostenlos. Legen Sie sich einfach ein Benutzerkonto auf openHPI an und nehmen Sie am Kurs teil!
Jetzt einschreiben

Lernende

Aktuell
Heute
5.274
Kursende
23. Juni 2021
4.851
Kursstart
26. Mai 2021
4.244

Anforderungen für Leistungsnachweise

  • Den Leistungsnachweis erhält, wer in der Summe aller benoteten Aufgaben mindestens 50% der Höchstpunktzahl erreicht hat.
  • Die Teilnahmebestätigung erhält, wer auf zumindest 50% der Kursunterlagen zugegriffen hat.

Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien für Leistungsnachweise.

Dieser Kurs wird angeboten von

Dr. Ina Haarhoff

Frau Dr. Ina Haarhoff ist die Justitiarin des Hasso-Plattner-Instituts.
Sie studierte Jura an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Katholieke Universiteit Nijmegen (Niederlande). Ihr juristisches Referendariat absolvierte sie in Leipzig.
Anschließend war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Leipzig, Anwältin in einer wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Großkanzlei in Berlin und Justitiarin der MEDIAN-Unternehmensgruppe, dem größten privaten Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland. Seit Februar 2020 ist sie am HPI tätig. Frau Dr. Haarhoff ist Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind das Vertragsrecht und das Datenschutzrecht.