Datenmanagement mit SQL
Im openHPI Kurs "Datenmanagement mit SQL" lernen Sie die Grundlagen von modernen Datenbanksystemen kennen. Wir untersuchen ihren Aufbau, wir planen den Entwurf von Datenbanken und schließlich lernen Sie die weltweit dominierende Anfragesprache SQL kennen.
Self-paced
Language: Deutsch
IT Basic Knowledge

Course information


Datenbanken bilden die Basis fast aller großen Software-Anwendungen. In Unternehmen, in der Forschung, im Web – überall entstehen riesige Datenmengen, die es gilt sicher zu speichern und die effizient abfragbar sein müssen. In dem openHPI Kurs "Datenmanagement mit SQL" lernen wir die Grundlagen von modernen Datenbanksystemen kennen. Wir untersuchen ihren Aufbau, wir planen den Entwurf von Datenbanken und schließlich lernen wir die weltweit dominierende Anfragesprache SQL kennen. Mittels SQL kann man einfach formulierte aber sehr mächtige Anfragen an eine Datenbank senden. Diese Anfragen können Daten suchen, Daten filtern und sortieren, und schließlich Daten auf vielfältige Weise analysieren. Hin und wieder verlassen wir diese Anwendersicht und erfahren wie ein Datenbanksystem die Nutzeranweisungen umsetzt, zum Beispiel um komplexe Operationen besonders effizient umzusetzen.

Weitere Video Lectures finden Sie unter www.tele-task.de.

Course contents


  • Begrüßung:

    Eine kurze Begrüßung zum Kurs mit Vorschau auf die Kursstruktur.
  • Woche 1:

    Ein historischer Rückblick auf Datenbanken, Vorstellung von Datenbankmanagementsystemen (DBMS)
  • Woche 2:

    Der Datenbankentwurf mittels der Entity-Relationship-Modellierung, sowie die Einführung des relationalen Modells.
  • Woche 3:

    Der relationale Entwurf zur Gestaltung von Datenbanken im relationen Modell
  • Woche 4:

    Die relationale Algebra als theoretische Anfragesprache für relationale Datenbanksysteme
  • Woche 5:

    Die Anfragesprache SQL
  • Bonus:

    Ein SQL-Tutorium zum Ausprobieren von Datenbanken auf dem heimischen PC
  • Woche 6:

    Vertiefte Konzepte von SQL, komplexere Anfragen über mehrere Tabellen hinweg
  • Exkurs 1:

    Transaktionsmanagement: Wie kann ein DBMS viele Anfragen gleichzeitig beantworten?
  • Exkurs 2:

    Anfragebearbeitung: Wie kommt das DBMS von einer Anfrage zu einem Ergebnis?
  • Klausur:

    Die abschließende Klausur

Enroll me for this course


If you would like to enroll for this course, there are no formal prerequisites or limitations. The course is free and open for everyone. Just register for an account on openHPI and go for the course!

Enroll me now

This course was held from Apr 07, 2013 through Jun 02, 2013.

15569 learners enrolled.

Certificate Requirements


  • Gain a record of achievement by earning more than 50% of the maximum number of points from all graded assignments.
  • Gain a confirmation of participation by completing at least 50% of the course material.

Find out more in the certificate guidelines.

This course is offered by


Prof. Dr. Felix Naumann

Prof. Felix Naumann studied mathematics, economy, and computer sciences at the University of Technology in Berlin. After receiving his diploma (MA) in 1997 he completed his PhD thesis in the area of data quality at Humboldt University of Berlin in 2000. In 2001 and 2002 he worked at the IBM Almaden Research Center on data integration topics. From 2003 - 2006 he was assistant professor for information integration, again at the Humboldt-University of Berlin. Since 2006 he holds the chair for information systems at the Hasso Plattner Institute at the University of Potsdam in Germany. He has been visiting researcher at QCRI in Qatar, AT&T Research in New York, and IBM Research in California. His research interests include data profiling, data cleansing, and text mining. Next to numerous PC memberships for international conferences, he has organized several conferences in various roles, he is editor-in-chief for the Information Systems journal and trustee of the VLDB Endowment. More details are at https://hpi.de/naumann/people/felix-naumann.html .

Helpdesk

Your request has been sent to our support team, and will be answered as soon as possible.

Thank You!

Oops something went wrong.

Back