Linux für AlleopenHPI Linux-Team
This video belongs to the openHPI course Linux für Alle. Do you want to see more? Enroll yourself for free!

1.10.2 Kommandozeile Skripte

Time effort: approx. 7 minutes
You are using our new video player. If you experience any problems, please contact the helpdesk. You can always switch to the old player.

About this video


Im Video verwendete Kommandos:

ls -l

Der Befehl ls listet alle Dateien in einem Verzeichnis auf. Dem Befehl können mehrere Optionen übergeben werden. Wir nutzen im Video die Option -l die Dateien schöner formatiert und zusätzliche Informationen ausgibt (l steht hier für long format). Eine weitere Option wäre z.B. -a (steht für all), die dafür sorgt, dass alle Dateien, auch die unsichtbaren, angezeigt werden. Weitere Optionen lassen sich über den Kommandozeilenbefehl man ls einsehen. man steht hier für Manual (Handbuch), übergeben wird dann einfach der Name des Kommandos ls über das man sich informieren möchte.

nano ist ein einfacher Texteditor auf der Kommandozeile. Das im Video gegebene Kommando nano rename_vtt_files.sh öffnet die Datei rename_vtt_files.sh im Texteditor nano. Hierzu muss ich mich in dem Verzeichnis befinden in dem die Datei liegt. Im Video ist es das das Verzeichnis ~/Dokumente/Untertitel. Die Tilde(~) bezeichnet das Home-Verzeichnis des angemeldeten Benützers. Der absolute Pfad bis zum Root Verzeichnis wäre also /home/openHPI/Dokumente/Untertitel.

Der Inhalt des gezeigten Skripts:

#!/bin/bash
find . -name "*-pip.vtt" -exec sh -c 'mv  "$0" "${0%-pip.vtt}-de.vtt"' {} \;

Um ein solches Skript ausführen zu können, muss ich es erst ausführbar machen. Per default sind das selbstgeschriebene Textdateien nicht. Dies kann ich erreichen indem ich den Befehl chmod 744 rename_vtt_files.sh ausführe (wiederum in dem Verzeichnis in dem auch das Skript liegt). chmod bedeutet Dateirechte ändern. 744 bedeutet, dass der Eigentümer der Datei alle Rechte dafür erhält (Lesen, Schreiben, Ausführen), die Gruppe des Eigentümers und alle anderen dürfen die Datei nur lesen.

Dateirechte unter Unix/Linux werden nach folgendem System berechnet:

1 - Ausführen/Execute (x) 2 - Schreiben/Write (w) 4 - Lesen/Read (r)

Kombinationen werden einfach zusammen gezählt: 7 - rwx
6 - rw-
5 - r-x
4 - r--
3 - -wx

Hier noch ein Beispiel für eine .vtt Datei: https://open.hpi.de/subtitles/0c600987-c15b-4212-92cf-f702e9087dad